Zur Eröffnung der Ausstellung im Paulushof Essen-Heisingen, Stemmering 18 am Sonntag, 21. Mai 2023 um 11:00 Uhr laden wir Sie sehr herzlich ein.

Vom 21.05. – 02.09.2023 ist die Ausstellung täglich von 10 - 17 Uhr geöffnet.

Renate Harms (31.12.1942 bis 24.01.2022)

„Leben ist schön“

Renate Harms wurde am 31.12.1942 in Hannover geboren und ist im Alter von 79 Jahren am 24.1.2022 gestorben. In Hannover hat sie ihren Mann kennengelernt, sie hatte zwei Söhne.
Sie war als Realschullehrerin tätig und hatte Freude am Leben.
"Leben ist schön" – war ihre Devise. Sie hat mit ihrem Mann, der Physiker war, lange in Algerien gelebt und gearbeitet, hat fließend französisch und englisch gesprochen. Als sie aus Algerien zurückkamen, haben sie in Essen-Heisingen gelebt.
Nach dem Tod ihres Mannes 2019 ist Frau Harms  in den Paulushof eingezogen.

Über die Kunstmalerin Lucia Erb, die ihr Atelier in Essen-Werden in der Probsteistraße hatte, kam Renate Harms zur „Intuitiven Malerei“, und war in einer kleinen Gruppe mit den „Malgirls“ mindestens fünf Jahre aktiv.

„Intuitive Malerei“ ist das Malen “ innerer“ Bilder – was entsteht, was kann man noch hervorholen, das Bild kann z.B. gewendet werden und man malt weiter ... Es gibt keine Vorlage, höchstens mal eine Farbanregung der Lehrerin „Blau trägt Rot“ – Renate Harms hat sich gerne inspirieren lassen.